Webdesign Lahr - Webdesigner Freiburg - Webdesigner Offenburg

Newsletter-Mailing: Wie erfahre ich ob meine IP auf einer Blacklist steht

29. April 2014

Heute habe ich für einen Kunden folgendes recherchiert:

Fall: er möchte einen Newsletter versenden und sicher gehen, dass er nicht schon von vorneherein im Spam-Ordner landet

Hierfür muss man zum einen die Serverumgebung betrachten, auf der die Domain liegt. Zum anderen muss man den Newsletter (Inhalt und HTML) an sich überprüfen, ob er „spam-sicher“ gestaltet ist. Es gibt viele kostenlose Tools und Adressen, wo man diese wichtigen Dinge herausfinden und testen kann.

Wie finde ich die IP meiner Domain heraus und warum brauche ich das?

Eine Domain (www.meineadresse.de) liegt je nach Anbieter und je nach bezahltem Paket auf einem Server mit vielen anderen Domains. Dieser Server hat eine IP-Adresse. Wenn nun auf dem gleichen Server Domains liegen, von denen Spam verschickt wird, gerät diese IP auf eine Blacklist die von Email-Anbietern regelmäßig abgesucht werden – Emails von solchen IP-Adressen schiebt der Email-Anieter schnell mal automatisch in den Spam-Ordner.

Hier (www.yougetsignal.com) kann man seine IP rausfinden und hier (Mail Blacklist Checker) nachsehen, welche Nachbarn man auf dieser IP hat.

Wenn hier alles im grünen Bereich ist, kann er fortfahren seinen Newsletter zu gestalten um dann diesen noch vor dem Versand auf Inhalt und korrekten HTML-Code zu überprüfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen