07821 - 68417 mail@elkehuber.de
DIVI Foto unscharf – SOLVED!

DIVI Foto unscharf – SOLVED!

Wie man ein unscharfes Foto im DIVI-Wordpress-Theme austauscht – bzw. woran es liegt, dass es unscharf ist.

Ich habe alles Mögliche probiert, um mein Foto auf die richtige Größe zu bringen und trotzdem war es beim Upload im DIVI-Frontend unscharf. Ich habe sämtliche Dateigrößen und Qualitätsstufen hochgeladen, immer wurde das eingesetzte Bild unscharf angezeigt. Es lag kein „gewollter“ Blur drüber oder die falsche Größeneinstellung im Bild-Element… Warum also?

SOLVED

Nun habe ich endlich die Lösung gefunden:

Grund:

Beim Hochladen oder Einbetten aus der Mediathek stellt das DIVI Theme / bzw. WordPress die „Anzeige-Einstellungen für Anhänge“ automatisch auf die Größe: „Mittel: 300px“ Breite. Bilder die jetzt größer als die 300px dargestellt werden sollen, werden jetzt „aufgeblasen“ und somit unscharf.

Anzeige-Einstellung für Anhänge automatisch auf „Mittel – 300 x 150“

Lösung:

Beim einbetten darauf achten, dass hier „vollständige Größe“ / bzw. die gewünschte Größe eingestellt ist.

 


Vielen Dank an den Original-Artikel (enlisch): https://hookedoncode.com/2020/10/fixing-blurry-image-issue-in-divi-theme/

Wordfence – Unblock IP

Wordfence – Unblock IP

Wenn sich Kunden in Ihre WordPress-Oberfläche einloggen wollen, kommt es leider hin und wieder vor, dass sie ihr Passwort nicht korrekt eingeben oder den Benutzernamen verwechseln mit der E-Mail-Adresse.

Sicherheitstool „Wordfence“

Wordfence ist ein tolles Tool um Worpdress vor sogenannten Brute-Force-Attacken zu schützen, sorgt aber auch schnell dafür, dass die Kunden sich bei mehrmaliger  falscher Eingabe aussperren.

Unblock IP

Da es jedoch nicht so oft vorkommt und ich immer wieder die Stelle suchen muss, an der man die Kunden-IP „entsperrren (Unblock IP)“ kann, merke ich es mir nun einfach mit diesem Blogeintrag:

Login -> Wordfence -> Firewall -> Blocking -> gewünschte IP auswählen -> „Unblock IP“

Ich lande ohne diese Info sonst immer an der folgenden Stelle:
Login -> Wordfence -> Tools -> Live Traffic -> und da gibt es nur die Möglichkeit: „Block IP“

2FA = Two-Factor-Authentification

Auch die 2FA-Sicherheitsabfrage in Zusammenhang mit der Google App „Authenticator“ finde ich eine gute Sache und richte es für mich auf jeden Fall immer ein und für Kunden – wenn Sie entsprechend gut am Smartphone sind und das Wort Handy-App kein Fremdwort ist.

Immediatetly block certain Usernames

Unter Wordfence -> All Options -> Immediately lock out invalid usernames bzw. Immediately block the ip of users who try to sign in as these usernames kann man auch die üblichen verdächtigen Brute-Force-Angriffe blcokeiren, die sich mit folgenden Namen anmelden wollen:“admin“, „login“, „sitename“, „kundenemail“

 

 

 

 

 

Elke Huber Blog

Hallo, ich bin Elke Huber aus Lahr und arbeite freiberuflich als Mediendesignerin. Während meiner Arbeit bin ich immer mal wieder auf der Suche nach schnellen Antworten auf die Fragen des täglichen Designerlebens. Die Antworten notiere ich in meinem Blog, damit finde ich sie schneller, wenn ich sie noch mal brauchen sollte.

Plugins, Anwendungswege, Code Schnipsel…

„Wie hieß dieser Code-Schnipsel noch mal?“, „Wie retuschiere ich diesen Teil im Foto am schnellsten?“, „Wie schreibt sich das CSS wenn ich es in den HTML-Code einbinden will?“…

Fragen über Fragen – auf die es alle Antworten gibt – und – die (mit einem Klick) näher sind als das Buch im Regal…

Und wenn die Antworten ausführlich sind oder sogar ein kostenloses Tool dafür anbieten, habe ich auf dieser Homepage einen Blog eingerichtet, in dem ich diese Links in der Kategorie: links I fündig sammle.

Ausserdem zeige ich hier Ausschnitte meiner aktuellen Arbeit.

Viel Spaß beim durchstöbern

Elke Huber

 

SEORCH Tool verweist auf Duplicate Content – wie kann das sein

SEORCH Tool verweist auf Duplicate Content – wie kann das sein

Für eine tiefgründige SEO Ausrichtung habe ich mir das SEORCH-TOOL angeschaut und dort folgenden Fehler auf einer Webseite gefunden:

HTTP Status 200: http://xxx.de
HTTP Status 200: https://xxx.de
HTTP Status 301: http://www.xxx.de
HTTP Status 301: https://www.xxx.de

 

Nach kurzer Recherche konnte ich feststellen, dass die noch vorhandene Eintrag der „alten“ nicht SSL – Anzeige daher kam, dass ich im Dashboard von All-Inkl zwar das Let’s Encrypt Zertifikat eingebunden hatte, dies aber nicht auf https:// erzwingen gesetzt hatte. Teil 1 gelöst.

Dann war da aber noch die Nutzung von  https://xxx.de UND  https://www.xxx.de

Eigentlich ist es kein Fehler und nicht weiter störend, das Web-Angebot funktioniert ja. Das Problem ist nur, dass GOOGLE dies als Duplicate Content werten könnte. Die Webseite ist also tupfengleich DOPPELT vorhanden. Das ist aus Google-Sicht schlecht.

Also mach ich mich auf die Suche, wie ich das unterbinden kann – und siehe da:

So kann man die Weiterleitung von „https://“ auf „https://www. „unterdrücken:

Auf dieser Blog-Seite ist ein Anleitung, wie man durch eine Veränderung in der .htaccess Datei diese Weiterleitung erzwingen oder unterdrücken kann. Dort ist auch gleich ein Re-Direct-Checker integriert

https://www.sumax.de/redirect-checker

 

16:9 Rechner

Wenn man Youtube-Videos per Embed-funktion einbettet, ist es oft schwierig die Größenverhältnisse beizubehalten. Der Grund ist, dass die WordPress-Themes eigene Beitrags-Breiten einfließen lassen.

Doch dann ist das Video meißt angeschnitten oder wird mit unschönen schwarzen Rändern aufgefüllt.

Hier ist die Lösung: der Aspect Ration Calculator

Unter diesem Link findet ihr eine einfache Maske, in die Ihr einfach die vorgegebene Breite einträgt und dann sofort die passende Höhe im 16:9 – Video-Format gezeigt wird:

https://www.size43.com/16by9-aspect-ratio-calculator/